Wasser? Ihgitt…

Das für Radsportler fast lebensfeindliche Element Wasser zog am Silvestervormittag 3 Mitglieder des VRT Plauen fast magisch an. Hans und Matthias waren dabei besonders mutig und stürzten sich nur mit Badehose bekleidet in die 4 Grad warme oder kalte Pöhl. Etwas komfortabler, nämlich trocken, bis auf Kopf und Hände ging Andreas auf Tauchstation um das Flußbett der Trieb in 20m zu besuchen.

Ein Gedanke zu “Wasser? Ihgitt…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.